Supervulkan: Phlegräische Felder vor dem Ausbruch?

Sie haben keine Kegel, sind unter allen Kontinenten zu finden und brechen sehr selten aus. Trotzdem sind sie eine der größten Naturgefahren. Nach einer Eruption stürzt die Erdkruste über der entleerten Magmakammer ein, zurück bleibt ein großes Becken, die sogenannte Caldera. Supervulkane haben sehr lange Ruheperioden – zehn- bis hunderttausende von Jahren. Unter von Millionen von Menschen liegt ein Supervulkan, […]

Weiterlesen