Zwinkersmiley und Hö HöSonneborn eckt mit geschmacklosem Tweet über Johnson an

Großbritanniens Premierminister Boris Johnson hat das Coronavirus lange nicht wirklich ernst genommen und dessen Gefahr nicht höher eingeschätzt als die einer gewöhnlichen Grippewelle. Spät erst reagierte England mit Maßnahmen. Mittlerweile ist Johnson selbst an Covid-19 erkrankt. Sein Zustand hat sich so verschlechtert, daß er inzwischen auf der Intensivstation liegt. Doch eine rasche Genesung will dem Premier offenbar nicht jeder wünschen. […]

Weiterlesen

LondonBritische Regierung kündigt nach Terroranschlag schärfere Gesetze an

LONDON. Nach dem Terroranschlag eines Islamisten in London am Sonntag hat Premierminister Boris Johnson eine Gesetzesverschärfung angekündigt. Konkrete Pläne dazu wird Johnson am Montag bekanntgeben. Der 20 Jahre alte Terrorist Sudesh Amman mit Wurzeln in Sri Lanka war erst wenige Tage vor der Tat vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen worden. Laut Scotland Yard trug der Attentäter den Nachbau eines Sprengstoffgürtels […]

Weiterlesen

Nach der UnterhauswahlEngland ist frei

Es gibt sie noch, die Männer, die Geschichte machen. Das lange, zeitweise alptraumartige Brexit-Drama läßt sich zurückverfolgen bis zum Jahr 1992, als Großbritannien dem Vertrag von Maastricht beitrat und ein damals unbekanntes Mitglied der Konservativen Partei namens Nigel Farage im Protest die Torys verließ. Der Kreuzzug, zu dem er aufbrach, erreichte das Ziel am 12. Dezember 2019, als Farages alte […]

Weiterlesen

Nach NeuwahlenBritisches Unterhaus stimmt für Johnsons Brexit-Abkommen

LONDON. Das britische Unterhaus hat dem Austrittsvertrag von Premierminister Boris Johnson mit der EU zugestimmt. Bei der Sitzung am Freitag votierten 358 Abgeordnete für und 234 gegen den Deal. Damit wird das Vereinigte Königreich zum 31. Januar 2020 die EU verlassen und in einer Übergangsperiode bis Ende des Jahres weitere Details der künftigen Beziehungen mit Brüssel klären. Das beschlossene Gesetz […]

Weiterlesen

Kopftuch, YouTube, Roth und JohnsonKaisers royaler Wochenrückblick

In Nordrhein-Westfalen wird es nun doch kein generelles Kopftuchverbot für Mädchen unter 14 Jahren in Grundschulen und Kindergärten geben. Das gab die CDU-Staatssekretärin für Integration, Serap Güler, dieser Tage bekannt. Stattdessen wolle die Landesregierung auf „Elterninformation“ setzen, um das Problem in den Griff zu bekommen. Da fragt man sich natürlich schon, worüber sollen moslemische Eltern, die ihre kleine Tochter nicht […]

Weiterlesen

Parlamentswahl in GroßbritannienSatter Sieg im Nebel

Es ist das große Schulterklopfen. Boris Johnson wird von seiner Partei als Sieger, ach was, als einer der größten Premierminister der vergangenen hundert Jahre gefeiert. Um seine historische Bedeutung zu bemessen, wird man noch abwarten müssen. Bisher ist er, das kann man schon sagen, ein großartiger Wahlkämpfer. Bei näherem Hinsehen ist es, trotz 364 von 650 Sitzen, ein satter Sieg […]

Weiterlesen

Parlamentswahl in GroßbritannienNach Wahltriumph: Johnson sieht freie Bahn für Brexit

LONDON. Großbritanniens Premierminister Boris Johnson hat den Sieg seiner Tories bei der Parlamentswahl am Donnerstag als „starkes Mandat“ für seinen Brexit-Kurs gewertet. Er habe nun von den Wählern den Auftrag bekommen, das Land zusammenzuführen und es voranzubringen, sagte Johnson laut der Nachrichtenagentur AFP am frühen Freitag morgen in London. Nach Auszählung fast aller Wahlkreise errangen die Konservativen mindestens 364 der […]

Weiterlesen

Wahlkampf in GroßbritannienJohnson stellt Rundfunkgebühren in Frage

SUNDERLAND. Der britische Premierminister Boris Johnson hat angekündigt, im Falle eines Wahlsiegs seiner Partei die Gebührenfinanzierung der Rundfunkanstalt BBC zu überprüfen. Man müsse sich fragen, „ob dieser Ansatz zur Finanzierung eines Medienunternehmens angesichts der Art und Weise, wie andere Organisationen es schaffen, sich selbst zu finanzieren, langfristig noch sinnvoll“ sei, sagte Johnson laut BBC bei einer Wahlkampfveranstaltung in Sunderland. „Wie […]

Weiterlesen

Großbritannien, der Brexit und die Erkenntniss keine Großmacht mehr zu sein

Die britische Regierung hat jahrelang gehofft, die Brexit-Diskussionen mit der Europäischen Union so lange wie möglich hinauszuschieben, insbesondere nachdem das von Theresa May geführte Rückzugsabkommen im britischen Parlament durchgefallen war. Ziel war es, beide Seiten der regierenden Tory-Partei bei Laune zu halten – die, die den Austritt Großbritanniens aus der EU vereiteln wollen, und die, die nichts anderes als einen […]

Weiterlesen

Großbritannien, Frankreich und Deutschland beschuldigen Iran der Angriffe auf Saudi Aramco

Am 14. September griffen Drohnen Ölfabriken in Saudi-Aramco an, was zu einem Großbrand führte und die Ölförderung teilweise lahmlegte. Die Am 14. September griffen zwei Drohnen Ölfabriken in Saudi-Aramco an, was zu einem Großbrand führte und die Ölförderung teilweise störte. Die Verantwortung wurde von Jemens Houthi-Fraktion übernommen, aber Washington hat den Iran dafür verantwortlich gemacht. Der französische Präsident Emmanuel Macron, […]

Weiterlesen
1 2