„Antifa“-Terrorist attackiert Islam-Kritiker Michael Stürzenberger!

Artikel Teilen

Liebe Linke,

nur nochmal zur Erinnerung: Der Koran ist nicht Euer Buch, die Moslems sind nicht Eure Freunde. Ganz im Gegenteil sogar. Sie scheißen auf all das, wofür ihr steht! Sie sind in Teilen, was Frauenrechte und so weiter angeht, weitaus reaktionärer als zum Beispiel die NPD.

Michael Stürzenberger dagegen, bekämpft diese Mittelalter-Faschisten. Das sollte in Eurem Sinne sein. Seid Ihr wirklich so dumm, so einen einfachen Fakt nicht zu begreifen?

Ich kann mich nur wiederholen, wenn ich sage, ich bin froh, dass mein Vater nicht mehr erleben muss, dass aus dem Antifaschismus lupenreiner Faschismus geworden ist.

Es grüßt …

Euer Olli

Diese Zeichnung zeigt nicht Walter Flesch, sondern den Widerstandskämpfer Richard Jürgensen. Er war Mithäftling meines Vaters, der ihn 1935 im KZ Fuhlsbüttel in Hamburg zeichnete. Am 22. März 1945 kam Jürgensen im „Arbeitserziehungslager“ Wilhelmsburg als Gestapogefangener bei einem Bombenangriff ums Leben.

Vergleicht mal bitte diesen gestandenen Mann (damals 34) mit dem blondierten Beta-Männlein da oben, der versuchte, Stürzi das Mikrophon aus der Hand zu reißen. Wirkt beinahe wie eine andere Spezies.

Und hier noch ein Buchtipp, Freunde …

Klaus Rainer Röhl: Linke Lebenslügen

Linke Lebenslügen

Der Artikel erschien zuerst bei:: 1984 – Das Magazin



Ihnen hat der Artikel gefallen? Helfen Sie uns mit einer kleinen Spende

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.