Nach Auffahrunfall: Nannte Schönheitschirurg Meyer Weltmeister Boateng „Neger“?

Artikel Teilen

Beste Grüße, sowas geht gar nicht, Herr Boateng! Der hat doch die Bodenhaftung verloren, der Freund, das ist doch nicht normal.

Dr. Ludger Meyer | Im RTL-Interview

Jérôme Boateng fiel in diesem Jahr schon einmal unangenehm auf. Im Zusammenhang mit dem bei einer polizeilichen Festsetzungsmaßnahme verstorbenen Schwerverbrechers George Floyd fabulierte er „… wie weit verbreitet Rassismus gegen Schwarze in Amerika immer noch ist und welche Rolle Racial Profiling in den USA spielt“.
Oje, oje, vielleicht sich einfach mal mit den Zahlen und Fakten beschäftigen, lieber Jérôme. Hier sind schonmal zwei: Bei einem Bevölkerungsanteil von 13 Prozent, begehen Afroamerikaner 50 Prozent der Morde in den USA.

Aber gut, Boatengs Ahnungslosigkeit soll heute nicht das Thema sein. Was war denn nun los am Morgen des 16. Junis 2020? Der Unfall passierte auf der Grünwalder Straße im Stadtteil Harlaching. Dr. Ludger Meyer sagte gegenüber RTL: „Ich musste abbremsen wegen eines Müllwagens auf der rechten Spur, wo ein Arbeiter in meine Spur getreten war. Da kann man drüberbügeln oder abbremsen. Ich habe mich fürs Abbremsen entschieden.“
Boateng fuhr dem Maserati Levante auf. Danach sollen sich die beiden gegenseitig beleidigt haben. Es war Meyer, der die Polizei rief, die den Tathergang auf BILD-Anfrage bestätigte.

So weit, so langweilig. Brisanz bekommt der Fall nur, weil Dr. Meyer Boateng als „Neger“ beschimpft haben soll. Dazu Meyer gegenüber BILD: „Das ist frei erfunden und eine Frechheit! Damit versucht Boateng, vom Problem abzulenken!“

Aussage gegen Aussage also. Wem ist zu glauben? Wie bereits gesagt: schwierig. Vom Gefühl her wohl eher dem Doktor. Schließlich gibt es unzählige Fälle in denen dunkelhäutige Menschen die Rassismus-Karte zu unrecht gezogen haben. Außerdem hat Boateng kein unbekanntes Gesicht, den kennt nun wirklich jeder, es ist also eher unwahrscheinlich, dass ausgerechnet ein Arzt bei einem harmlosen Auffahrunfall die Kontrolle verliert. Ihm musste ja klar sein, dass es nicht ohne Konsequenzen bleiben würde einen deutschen Fußballweltmeister „Neger“ zu nennen.

War übrigens nicht Boatengs erster Unfall in diesem Jahr. Erst im April verhängte der FC Bayern eine Geldstrafe gegen den Mann, der einst der beste Innenverteidiger der Welt war, weil er München unerlaubt verlassen und dabei einen schweren Unfall gebaut hatte. Vielleicht mal zum Indiotentest?

Ach, und was den Staatsschutz angeht: Dem deutschen Staat geht es augenscheinlich noch viel zu gut, wenn er es sich leisten kann, seine Beamten mit Petitessen wie diesen von der Arbeit abzuhalten.

In eigener Sache: Ihr könnt mich unterstützen, indem Ihr meinen YouTube- Zweitkanal und meinen Hauptkanal abonniert. (Sobald meine „Strikes“ abgelaufen sind, etwa Ende September, gibt es auf dem Hauptkanal wieder Inhalte.) Dankeschön.

Und hier noch ein Buchtipp, Freunde …

Der Crash ist da

Handeln Sie jetzt, bevor es zu spät ist!

Der Schein trügt: Der Crash ist da! Der bisherige Abschwung an den Aktienmärkten war nur ein Vorgeschmack auf die langjährige Kernschmelze, die uns bevorsteht. Diesmal wird es keine schnelle, nachhaltige Erholung geben. Der Börsenkollaps sowie die bevorstehende Wirtschaftskrise werden länger anhalten, mehr Vermögen vernichten und Schaden anrichten als andere Zusammenbrüche seit 90 Jahren. Ihr Vermögen, Ihre Ersparnisse, Ihre Immobilie und sogar Ihr Job sind akut gefährdet.

Der Artikel erschien zuerst bei:: 1984 – Das Magazin



Ihnen hat der Artikel gefallen? Helfen Sie uns mit einer kleinen Spende

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.