Die Schönen verlassen das sinkende Schiff – Lisa Licentia und Julia Juls geben auf

Artikel Teilen

Damit wir uns nicht missverstehen, ich freue mich über jede Frau, die sich für die Rettung unserer Zivilisation einsetzt. Egal, ob jung oder alt, hübsch oder weniger hübsch. Was man wissen muss: Der Kampf an der vordersten Front liegt nicht in der Natur einer Frau. Dass Frauen wie Lisa und Julia den Schneid hatten, sich mit ihrem Gesicht für unsere Sache einzusetzen, dafür haben sie unser aller Respekt verdient.

Dem ist aber nicht so. Denn – und das ist’s, was mich an dem Ausstieg der Mädels am traurigsten macht – sie schmissen nicht etwa das Handtuch, weil der Druck von Seiten des Mainstreams zu groß wurde oder sie von der „Antifa“ bedroht wurden. Es war der Feind in den eigenen Reihen, der sie zur Aufgabe bewog.
Interessanterweise stiegen beide am selben Tag aus, heute. Unabhängig voneinander, die beiden hatten seit Wochen keinen Kontakt.

Julia Juls sieht im Widerstandskampf keinen Sinn mehr

Julia schreibt auf ihrem Telegram-Kanal:

Die Leute aus den vermeintlich „eigenen Reihen“ sind mit Abstand die SCHLIMMSTEN!
VERRÄTER, LÜGNER, HETZER… mir würden noch 1000 weitere Wörter einfallen, aber ich lasse es lieber.

Ich dachte, Gerechtigkeit siegt immer aber die Realität schaut leider anders aus.

Vielen Dank für eure Unterstützung, für euer Vertrauen, für euren Mut und für eure Standhaftigkeit.

Für mich gibt das alles keinen Sinn mehr…
❗Dieses JEDER gegen JEDEN
❗Diese zum Teil extrem narzisstischen Verhaltensweisen aus unseren vermeintlich „eigenen Reihen“ ❗dieses 👉ich mag Dich nicht mehr… weil Du DEN magst
❗diese ständigen Lügen, Hetze und Lästereien
❗dieser ewige Machtkampf (ich hab viel mehr Ahnung als DU, DIR folgen sie doch nur wegen deinen Brüsten😂😂)
❗dieser NEID…

usw… macht mich müde.

Eine außergewöhnliche Erfahrung war es definitiv.

Früher war ich extrem naiv und gutgläubig. „Böses“ gab es nur im TV. Politiker waren für mich Vorbilder und ich war mir sicher, sie regeln alles und man kann sich auf diese Personen verlassen.

Ich wurde eines Besseren belehrt.
Bei Menschen bin ich EXTREM vorsichtig geworden!

Ich wünsche EUCH nur das BESTE auf dieser Welt.

Liebe Grüße, Julia Juls

P.S.: Dieser Kanal wird weiterhin mit aktuellen News von lieben Menschen betreut.

Und Lisa? Ach, Lisa, mein Sorgenkind. Ja, ich weiß, Lisa hat nicht immer alles richtig gemacht. Und? Das habe ich auch nicht, wer hat das schon? Doch das sollte noch lange kein Grund sein gegen sie in widerlichster Art und Weise zu hetzen. In einer Art, in der gewisse Leute noch nicht einmal den politischen Gegner attackieren. Eine „Hure“ soll sie sein, die drei Kinder von drei „Kanaken“ hat, sie selbst ist, na klar, auch eine „Kanakin“, weil ihr Vater Grieche ist. Da wird mit Vergewaltigung gedroht, mit Mord.

Nun könnte man einwenden, ach, das waren doch nur irgendwelche Trottel, die anonym im Netz pöbeln. Schön wärs. Lisa wird sein Monaten auch von bekannten Leuten attackiert. Von Leuten wohlgemerkt, die für sich in Anspruch nehmen zu den guten und anständigen (!) Menschen zu gehören.
Diese Leute werden sich nun ins Fäustchen lachen. Sie glauben, gesiegt zu haben. Sie irren.

Zum Abschluss noch ein paar „Heldentaten“ aus den eigenen Reihen …

Da geht sie dahin, die Lisa …

Es ist alles so beschämend.

In eigener Sache: Ihr könnt mich unterstützen, indem Ihr meinen YouTube-Kanal abonniert. (Sobald meine „Strikes“ abgelaufen sind, etwa Ende September, gibt es dort auch wieder Inhalte.) Dankeschön

Der Artikel erschien zuerst bei:: 1984 – Das Magazin



Ihnen hat der Artikel gefallen? Helfen Sie uns mit einer kleinen Spende

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.