Paris: Polizei evakuiert Einkaufszentrum – Berichte über mit Kalaschnikow bewaffnete Person

Artikel Teilen

Via Kurznachrichtendienst Twitter rief die Polizei die Öffentlichkeit dazu auf, das Gebiet zu meiden. Es läuft gerade ein Einsatz zur Einschätzung der Bedrohungslage.

Auf Twitter gibt es auch Videos, auf denen zu sehen ist, wie die Menschen aus dem Einkaufszentrum laufen.

Eine Polizeiquelle erklärte gegenüber RT France, dass ein “mit einer Kalaschnikow bewaffneter Mann” um etwa 9.30 Uhr vor dem Melia-Hotel im Geschäftsviertel La Défense gemeldet wurde. Die Polizei arbeite daran, “alle Zweifel” an Berichten über einen bewaffneten Verdächtigen in der Gegend “auszuräumen”.

Ein weiteres Video auf Twitter, das offenbar von einem Augenzeugen aufgenommen wurde, zeigt, wie Menschen mit erhobenen Händen an den Einsatzkräften vorbei aus dem Einkaufszentrum gehen. Bestimmte Bereichen sollen abgesperrt worden sein.

Berichten zufolge wurde auch ein Bahnhof geräumt. Dort sollen demnach derzeit keine Züge mehr halten.

Laut einem Bericht der Tageszeitung Le Parisien soll ein Angestellter im Einkaufszentrum die Polizei alarmiert und über die mögliche Anwesenheit eines bewaffneten Mannes berichtet haben. Er glaubte, einen Mann gesehen zu haben, der eine Waffe trug.

Mehr Informationen in Kürze.

Weiterlesen: RT Deutsch



Ihnen hat der Artikel gefallen? Helfen Sie uns mit einer kleinen Spende

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.