Russland: Su-27 Kampfjet über dem Schwarzen Meer abgestürzt

Artikel Teilen

Der Vorfall ereignete sich um 20:10 Uhr Lokalzeit etwa 50 Kilometer von der Hafenstadt Feodossija entfernt. Die Ursache des Absturzes ist noch unklar. Wie die Behörde mitteilte, habe der Pilot ein Notsignal abgegeben. Die Maschine sei anschließend vom Radar verschwunden.

Die Suche nach dem Kampfjet und dessen Piloten dauere noch an und sei aufgrund der schlechten Wetterbedingungen schwierig. Es bestehe aber noch Hoffnung, den Piloten zu finden. Die Ausrüstung habe heute gegen fünf Uhr morgens an der ungefähren Unfallstelle ein Signal einer Funkboje registriert, teilte  RIA Nowosti mit Verweis auf die Pressestelle der Bundesagentur für See- und Flusstransport mit. Sechs Schiffe seien im Einsatz.

Mehr zum Thema – Das russische Kunstflugteam erhält neue Su-35S-Jäger

Weiterlesen: RT Deutsch



Ihnen hat der Artikel gefallen? Helfen Sie uns mit einer kleinen Spende

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.