Indien ist fünftgrößte Volkswirtschaft der Welt vor Großbritannien und Frankreich

Artikel Teilen

Indien entwickelt sich von seiner früheren autarken Politik zu einer offenen Marktwirtschaft, so das Fazit des US-amerikanischen Thinktanks World Population Review in einem Bericht. Darin heißt es:

Indiens Wirtschaft ist mit einem BIP von 2,94 Billionen US-Dollar die fünftgrößte der Welt und überholte im Jahr 2019 Großbritannien und Frankreich, um den fünften Platz einzunehmen.

Zum Vergleich: Das BIP der britischen Wirtschaft beträgt 2,83 Billionen US-Dollar, während Frankreich bei 2,71 Billionen US-Dollar liegt.

Dem Bericht zufolge beläuft sich das indische BIP (KKP) in Kaufkraftparität auf 10,51 Billionen US-Dollar und übertrifft damit Japan und Deutschland. Das Bruttoinlandsprodukt des Landes beträgt aufgrund der hohen Bevölkerungszahl in Indien pro Kopf 2.170 US-Dollar. Das reale BIP-Wachstum wird sich jedoch voraussichtlich im dritten Jahr in Folge von 7,5 Prozent auf fünf Prozent abschwächen.

Der World Population Review stellte fest, dass die wirtschaftliche Liberalisierung Indiens Anfang der 1990er-Jahre begann und eine industrielle Deregulierung sowie eine geringere Kontrolle über Außenhandel und Investitionen sowie die Privatisierung staatlicher Unternehmen umfasste. “Diese Maßnahmen haben Indien geholfen, das Wirtschaftswachstum zu beschleunigen”, so der Bericht. Dieser weist außerdem darauf hin, dass der Dienstleistungssektor des Landes mit einem Anteil von 60 Prozent an der Wirtschaft und 28 Prozent an der Beschäftigung der am schnellsten wachsende der Welt ist.

Mehr zum Thema Indien wird Deutschland als viertgrößte Volkswirtschaft der Welt bis 2026 überholen

Weiterlesen: RT Deutsch



Ihnen hat der Artikel gefallen? Helfen Sie uns mit einer kleinen Spende

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.