Messerattacke in London: Zwei Tote, Attentäter war verurteilter Terrorist

Artikel Teilen

Am Freitagnachmittag hat ein Mann auf der London Bridge mitten in der britischen Hauptstadt zwei Passanten mit einem Messer getötet und drei weitere verletzt. Schlimmeres konnte womöglich nur durch das beherzte Eingreifen von Passanten verhindert. Der Täter trug eine Bombenattrappe am Körper und wurde von der Polizei erschossen.

Wie der Chef der Anti-Terror-Polizei, Neil Basu, am frühen Samstagmorgen sagte, handele es sich bei dem Attentäter um einen verurteilten 28-jährigen Terroristen, der vor einem Jahr vorzeitig aus der Haft entlassen worden sei. Usman K. sei im Jahr 2012 wegen Terror-Straftaten verurteilt und im Dezember 2018 vorzeitig zur Bewährung entlassen worden. Ein weiterer Täter werde nach dem Angriff derzeit nicht gesucht. Dennoch arbeite man schnell, um sicherzustellen, dass keine weiteren Menschen in den Angriff verwickelt gewesen seien und keine Gefahr mehr für die Öffentlichkeit bestehe. Usman K. habe in der Gegend von Staffordshire gelebt.

Laut einem Bericht der Times war der Attentäter aus der Haft entlassen worden, nachdem er zugestimmt hatte, eine elektronische Fußfessel zu tragen. Der britischen Nachrichtenagentur PA zufolge hatte der Mann Verbindungen zu islamistischen Terrorgruppen. Laut Medien-Berichten nahm der 28-Jährige vor dem Angriff an der Veranstaltung “Zusammen lernen” in der nahe der London Bridge gelegenen Fishmongers’ Hall teil. Es handelte sich dabei um ein Resozialisierungsprogramm für Ex-Häftlinge, organisiert von der Universität Cambridge. Bei den beiden Getöteten handelte es sich um einen Mann und eine Frau. Die drei Verletzten – ein Mann und zwei Frauen – waren am Samstag noch im Krankenhaus. Der Nationale Gesundheitsdienst teilte mit, der Zustand eines der Verletzten sei kritisch, aber stabil.

Im Juni 2017 waren auf der London Bridge in der britischen Hauptstadt acht Menschen gestorben, nachdem Terroristen mit einem Transporter erst drei Menschen umgefahren und anschließend fünf weitere am Borough Market erstochen hatten. Polizisten erschossen die drei Täter. Im März desselben Jahres fuhr ein Angreifer mit einem Auto auf der Westminster Bridge in mehrere Fußgänger, vier Passanten starben. Der Mann erstach zudem einen Polizisten, ehe er von der Polizei erschossen wurde. (dpa)

Mehr zum Thema – London: Mann greift Menschen mit Messer an – Polizei erschießt am Boden liegenden Täter

Weiterlesen: RT Deutsch



Ihnen hat der Artikel gefallen? Helfen Sie uns mit einer kleinen Spende

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.