Ein Brief: Liebe Greta Thunberg

Bild: European Parliament - Lizenz CC BY 2.0
Artikel Teilen

Greta Thunbergs Auftritte finden in den Herrschaftsmedien viel Anklang. Thema ihrer Reden sind CO2 und Klima. “Ich will, dass ihr in Panik geratet… Unser Haus brennt”. Doch es sei noch nicht zu spät zum Handeln: “Die Lösung ist so einfach, dass ein kleines Kind sie verstehen kann: Wir müssen den Ausstoß von CO2 stoppen”, sage sie. Claudia von Werlhof, Gründerin der Planetaren Bewegung für Mutter Erde (PBME) hat ihr einen Brief geschrieben:

Liebe Greta Thunberg,

wie so viele andere habe ich Deine Aktivitäten und diejenigen so vieler junger Leute verfolgt, die sich um die Probleme kümmern, unter denen unser Planet leidet. Ja, wir brauchen eine Panik anstatt einer Hoffnung, die nicht begründet ist! Das sage ich auch, und ich bin froh, dass die Jugend nun aktiv geworden ist!

Ich bin die Gründerin und Leiterin der „Planetaren Bewegung für Mutter Erde“, die 2010 in Deutschland gegründet wurde und in Österreich ihren Sitz hat (www.pbme-online.org). Es haben mich in den letzten Wochen Menschen angesprochen und mir vorgeschlagen, Dich zu kontaktieren. Also versuche ich es. Denn ich denke, es geht um eine große Frage:

Der Grund für all die schrecklichen Veränderungen, die wir auf unserer Erde beobachten, ist nicht das CO2. Der wirkliche Grund ist das militärische Geoengineering. Es wurde im 2. Weltkrieg erfunden und seitdem weiterentwickelt, blieb aber geheim. Wir erfuhren von ihm zuerst und vor allem durch Frau Dr. Rosalie Bertell, eine nordamerikanische Naturwissenschaftlerin und Katholische Nonne, die ihr Leben lang mit der UNO zu weltweiten Umweltproblemen arbeitete, bis sie 2012 starb. Ihr letztes Buch „Kriegswaffe Planet Erde“ erschien schon im Jahr 2000, wurde aber kaum bekannt, weil der Verlag bankrottging. Als ich Rosalie Bertell 2010 kennengelernt hatte, gründeten wir die Bewegung und übersetzten ihr Buch zusammen mit allen späteren Beiträgen der Autorin ins Deutsche. Das Buch existiert inzwischen auch in Spanisch, Italienisch und Französisch. Es erklärt die Geschichte der Technologien, welche die Lebenssysteme der Erde zerstören und den Planeten in eine Kriegs- und Massenvernichtungs-Maschine verwandeln, wie Bertell es nennt.

Ich füge ein Kapitel – als Manuskript – bei, das sich mit Geoengineering befasst und das ich für das Buch: „Globale Warnung! Geoengineering macht aus unserer Erde ein Wrack“ geschrieben habe. Es erscheint demnächst auf Englisch bei Talma Studios, Paris, und enthält Beiträge zum Thema von 12 Frauen aus Europa, dem Nahen Osten und den Amerikas. Es beschreibt die Chronologie und Komplexität des Problems.

CO2 erklärt nichts von dem, was heute geschieht. Im Gegenteil, der Glaube daran führt alle Anstrengungen, die unternommen werden, in eine falsche Richtung und hilft nicht, die wirklichen Gefahren anzugehen, die noch dazu ganz andere und viel größere sind als die normalerweise erwähnten.

Als eine Art Großmutter im Vergleich zu Deinem Alter bin ich froh, dass ich Dir und Deinen KameradInnen wenigstens versuchsweise eine andere Information zukommen lassen kann, damit der Graben zwischen der offiziellen Politik und dem, was heute so dringend getan werden muss, überwunden werden kann.

Mit Gruß,
Prof. em. Dr. Claudia von Werlhof, Universität Innsbruck, Österreich, „Planetare Bewegung für Mutter Erde“



Ihnen hat der Artikel gefallen? Helfen Sie uns mit einer kleinen Spende

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.