Chinesischer Rover entdeckt misteriöses Gel auf Mond

Bild (bearbeitet) von Justin Cowart viv flickr - Lizenz CC BY 2.0
Artikel Teilen

Das Kontrollteam des chinesischen Yutu-2-Mondrovers war von der Entdeckung verblüfft, holte zusätzliche Experten ein und verschob geplante Experimente, um das seltsame Material genauer zu untersuchen, berichteten britische Medien am Sonntag.

Die am 7. Dezember 2018 gestartete Mondsonde Chang’e-4 schrieb Geschichte, als sie am 3. Januar 2019 auf dem “Von Karman-Krater” in der südlichen Hemisphäre jenseits des Mondes landete.

Während der laufenden wissenschaftlichen Mission hat der Yutu-2-Rover zwei Arten von Mondmantelmaterial entdeckt. Laut der Zeitung The Daily Express bereitete sich das Chang’e-4-Team darauf vor, Yutu-2 am 28. Juli für eine geplante Pause am Mondtag auszuschalten, um die Ausrüstung vor Sonneneinstrahlung zu schützen. Einer der chinesischen Wissenschaftler entdeckte jedoch seltsame Bilder, die mit der Hauptkamera des Rovers aufgenommen wurden und einen kleinen Mondkrater zeigten, der teilweise mit einer seltsamen Substanz gefüllt war. Mit einer Farbe und Glanz, die der umgebenden Mondumgebung unähnlich sein sollen.

Das chinesische Raumfahrzeug näherte sich vorsichtig dem seltsamen Objekt im Mondkrater und zielte dann auf die Substanz, die laut Medienbericht als “gelartig” bezeichnet wurde. Anschließend untersuchte der Rover das Gebiet mit einem Spektrometer (VNIS) im visuellen und nahinfrarot Bereich.

Chinesische Wissenschaftler haben angeblich keine Erklärung für die Natur der gelartigen Substanz geliefert.

Die Entdeckung könnte jedoch mit geschmolzenem Glas zusammenhängen, das bei Meteoritenenschlägen auf die Mondoberfläche entsteht, hat The Daily Express, einen der Wissenschaftler zitiert.

Weitere geplante Messungen und Experimente, die chinesische Wissenschaftler mit Hilfe des Yutu-2 durchführen werden, können verschiedene Theorien bestätigen, die die Entstehung des Mondes beschreiben.



Ihnen hat der Artikel gefallen? Helfen Sie uns mit einer kleinen Spende

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.